Kindertag 2015 der Bezirke Rostock und Stralsund

Am letzten Maiwochenende 2015 erlebten die Kinder unseres Bezirks gemeinsam mit den Kindern aus dem Bezirk Stralsund ihren Kindertag in Verchen.

Auf vielfachen Wunsch der Kinder haben wir den Kindertag 2015 wieder im Kinder- und Jugendhotel Verchen am Kummerower See durchgeführt.
Die Anreise der Kinder mit ihren Begleitern erfolgte am Samstag. Mit einem gemeinsamen Gebet hat der Bezirksälteste aus Rostock gegen 14.30 Uhr den Kindertag eröffnet. Der Samstag war Spiel, Spaß und Gemeinschaft vorbehalten. Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken, konnten die Kinder verschiedene Angebote nutzen. Es gab zum Beispiel die Möglichkeit, Steine zu bemalen, kleine Geschenke zu basteln, mit Papierfalttechnik Figuren zu falten, einen beweglichen „Holzvogel“ herzustellen, Armbänder zu knüpfen oder sich „bemalen“ zu lassen. Die Bastelarbeiten konnten als Geschenk verwendet werden und sollten das Motto des Kindertages „Geben ist seliger als nehmen“ unterstreichen. Ein nicht unerheblicher Teil unserer „jungen Brüder“ bevorzugte es, sich körperlich zu betätigen. Das „runde Leder“ übt auch auf Kindertagen eine magische Faszination aus.
Abends gegen 19.00 Uhr wurde dann gegrillt. Der Bezirksälteste aus Stralsund hatte liebenswerter Weise Fritteusen und Pommes mitgebracht, wohlwissend welche Freude er mit dieser „Speise“ den Kindern bereiten würde. So war auch der „Pommes - Stand“ der wohl am häufigsten frequentierte. Pommes pur, weiß, rot oder auch rot – weiß gingen sprichwörtlich weg „wie die warmen Semmeln“.
Für die „Erwachsenen“ ergab sich am Abend die Gelegenheit, bei einem gemütlichen Zusammensein einen regen Erfahrungsaustausch zu betreiben.
Der Sonntag wurde mit dem gemeinsamen Frühstück begonnen. Der Kinderchor hat anschließend noch eine Probe durchgeführt, bevor sich alle Teilnehmer zum Kindergottesdienst um 10.00 Uhr in der altehrwürdigen Klosterkirche, direkt neben dem Kinder- und Jugendhotel, versammelten. Der Bezirksälteste aus Rostock hat den Kindergottesdienst geleitet und den Kindern das Textwort, welches identisch mit dem Motto des Kindertages war, erschlossen. Ein Priester aus dem Bezirk Stralsund, ein Priester aus dem Bezirk Rostock und der Bezirksälteste aus Stralsund haben ihn unterstützt. Der Kinderchor hat mit seinen Beiträgen den Kindergottesdienst umrahmt.
Nach dem Kindergottesdienst wurde noch einmal gegrillt, denn es mussten die „Reste“ des Vortages aufgebraucht werden. Selbstverständlich wieder mit Pommes, reichlich Salaten und Kuchen in allen Variationen.
Nach und nach haben sich alle Teilnehmer mit dem schönen Gefühl auf die Heimreise begeben, wieder einen wunderbaren Kindertag erlebt zu haben.