Gottesdienst
mit Bischof Novicic

Durch das Wort, Gott erleben dürfen...

Am 10.11.19 besuchte Bischof Novicic unsere Gemeinde in Wolgast.
Zu diesem Gottesdienst war auch die Gemeinde Bansin eingeladen.

Der Bischof diente zu diesem Gottesdienst mit dem Wort aus Johannes 14, 3.4,

Und wenn ich hingehe, euch die Stätte zu bereiten, will ich wiederkommen und euch zu mir nehmen, auf dass auch ihr seid, wo ich bin. Und wo ich hingehe, dahin wisst ihr den Weg.

Bischof Novicic ging in seinem Dienen anfangs auf die verschiedensten Situationen ein, die uns im Leben begegnen können. Diese seien sehr vielfältig, sagte er. Die einen lösen Freude aus und die anderen bringen einem Menschen völlig aus dem Gleichgewicht. Wir als Gotteskinder erleben nicht nur schöne Dinge im Leben, aber wichtig sei, so bekräftigte Novicic, dass wir uns in allen Dingen unserem Gott und Vater anbefehlen. Denn alleine diese Tatsache dieses tun zu können, ist und sei grandios. Sehen wir in allen Dingen immer das Ganze und die Herrlichkeit Gottes, die in der absoluten Liebe gegründet ist, sowohl in Freude als auch in Leid.

Weiterhin ging der Bischof darauf ein, dem Herrn die Treue zu halten und den Glauben zu bewahren. Gott ist gegenwärtig und sein Sohn Jesus Christus geht mit den Seinen den Glaubens- und Lebensweg. „Trödeln wir nicht auf dem Weg zu Gott“, so Novicic.

Priester Herzog nannte zu diesem Aspekt ein schönes bildhaftes Beispiel, welches auf dem Sprichwort aufbaut: „ Viele Wege führen nach Rom“. Er erwähnte, dass aber nicht viele Wege nach Gott führen, sondern nur ein einziger, der gegründet ist in Jesus Christus. Gehen wir diesen einen Weg mit voller Freude.
Die Wirkung der Sakramente stützen und helfen uns Christen auf dem Weg in die ewige Herrlichkeit.

Auch in diesem Gottesdienst durften wir spüren, dass der Heilige Geist durch das Dienen der Brüder aktiv ist und wir gestärkt und bewahrt weiterhin durchs Leben gehen dürfen.

Halten wir Gott die Treue, heute, morgen und immerdar.